Wann ist Mietminderung bei Schimmel in der Wohnung möglich?

Schimmelpilze in der Wohnung entdeckt? Dieser Artikel klärt, wann eine Mietminderung bei Schimmel in der Wohnung möglich ist - und wann nicht.

Wann Mietminderung aufrund von SChimmel beantragen
Sitetags: Mietminderung bei Schimmel, Schimmel in der Wohnung Mietminderung
ble
n.a.
mietminderung-schimmel-wohnung

Was tun bei Schimmel in der Mietwohnung

Da das Thema Mietminderung wegen Schimmel sehr häufig nachgefragt wird, soll hier noch einmal näher auf die Umstände eingegangen werden die es ermöglichen bei Schimmel in der Wohnung Mietminderung vom Vermieter zu verlangen.

Wer generelle Fragen zu Rechten und Pflichten von Mietern und Vermietern bei Schimmel in Mietwohnungen nachlesen möchte, oder allgemein etwas mehr über Schimmelpilze in der Wohnung und wie man sie am besten entfernen kann erfahren will, der sei auf die Linkliste am Ende des Artikels verwiesen. Dort finden sich weitere ergänzende Artikel zum Thema.

Schimmel in der Wohnung – Mietminderung möglich?

Nun, grundsätzlich kommt es darauf an, wer die Schuld am Entstehen der Schimmelpilze in der Wohnung trägt. Ist ein baulicher Mangel die Ursache und damit Sache des Vermieters, oder steht ein fehlerhaftes Heiz-, bzw. Lüftungsverhalten im Raum, aufgrund dessen Schimmelpilze in der Wohnung zu sprießen beginnen? Im ersteren Fall ist es durchaus möglich eine Mietminderung wegen Schimmel vom Vermieter durchzusetzen, im zweiten Fall nicht.

Mietminderung bei Schimmel durch bauliche Mängel

Die Rechtslage ist in diesen Bereichen recht eindeutig. Bei vorhandenen oder durch Sanierungen und Umbauten entstandenen baulichen Mängeln aus denen Schimmelpilze in der Wohnung entstehen, ist in vielen Fällen der Mieter dazu berechtig eine Mietminderung zu verlangen. Das gilt zumindest so lange bis die Ursachen für das Entstehen des Schimmels behoben ist, bzw. bis der Schimmelbefall ordnungsgemäß beseitigt wurde. Wann dies der Fall ist muss in jedem Einzelfall geprüft und ggf. erstritten werden.

Für den Mieter der Mietminderung bei Schimmel in seiner Wohnung verlangen möchte ist besonders wichtig, dass er dem Vermieter unbedingt bevor er den Befall selbst beseitigt, meldet dass Schimmel in der Wohnung aufgetreten ist und dem Vermieter die Möglichkeit gibt den Befall zu begutachten bzw. begutachten zu lassen. Die nachträgliche Beweisführung ist in solchen Fällen sehr schwierig und selten von Erfolg gekrönt.

Was sind bauliche Mängel?

Alle Probleme, die durch Fehler am Gebäude entstehen sind Vermietersache. Dazu gehören unter anderem defekte Dächer, undichte Keller, fehlerhafte Isolierungen (Kältebrücken etc.) nachträglich eingebaute Isolierverglasungen ohne zu prüfen ob das Gebäude (speziell die Außenwände) Mietminderung wegen baulicher Mängel - Schimmel in Wandeckedafür überhaupt ausgelegt sind, aber auch defekte Rohrleitungen und ähnliches. All diese Probleme können unter anderem auch zu einer verstärkten Schimmelbildung in der Wohnung führen und berechtigen den Mieter sehr häufig zu einer Mietminderung bei Schimmelbefall.

Das Problem das hier entstehen kann ist, dass der Mieter nachweisen muss (wenn er klagen will), dass die Schimmelpilze in der Wohnung nicht schon vor den Sanierungsarbeiten vorhanden waren und eventuell doch auf ein fehlerhaftes Lüftungsverhalten zurückzuführen sind. Es gibt hier sicherlich eindeutige Fälle, in der ein Baugutachter ganz genau sagen kann wo der Hase im Pfeffer liegt, allerdings sind auch immer wieder Fälle angezeigt, die auch ein ausgebildeter Gutachter nicht mit Bestimmtheit festlegen kann.

Eine offene Kommunikation vor Durchführung einer Sanierung klärt nicht selten schon im Vorfeld das Thema Mietminderung bei Schimmel, sondern bieten auch beiden Parteien Rechtssicherheit und garantiert weniger Stress im Umgang miteinander.

Wann gibt es keine Mietminderung wegen Schimmel in der Wohnung?

Auch hier liegen oberflächlich betrachtet viele Fälle klar auf der Hand. Verschuldet der Mieter durch sein Wohnverhalten die Schimmelpilze in der Wohnung, kann er sicher keine Mietminderung verlangen. In diesem Artikel sind einige grundsätzliche Pflichten und Rechte Schimmel an der Wand - Mietminderung nur bei nichtverschulden des Mietersvon Mietern aufgeführt, die einige konkrete Hinweise auf richtiges oder falsches Wohnverhalten geben. Geht man tiefer ins Detail, finden sich aber auch hier oft genug auch Streitpunkte, die nicht ganz eindeutig ohne weiteres zu klären sind.

Gerade wenn es um Schimmel in Neubauten geht, verlangen Vermieter nicht selten von den Erstmietern ein gesteigertes Heiz- und Lüftungsverhalten um die Neubaufeuchte aus den Wohnungen zu vertreiben. Die Rechtsprechung sieht hier allerdings nicht vor, dass der Mieter für die erhöhten Nebenkosten aufkommen muss und hat in der Vergangenheit regelmäßig eine Mietminderung von bis zu 10% für angemessen erklärt.

Gleiches gilt im Übrigen im Altbau. Der Vermieter kann vom Mieter nicht verlangen, dass über dem Üblichen geheizt oder unzumutbar oft in der Wohnung gelüftet werden soll.

Mieterpflichten bei Schimmel in der Wohnung

Auch der Mieter hat seinem Vermieter gegenüber einige Pflichten, die er unbedingt einhalten sollte um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Der Mieter hat seinem Vermieter schnellstmöglich von einem Schimmelbefall in der Wohnung zu berichten, ansonsten kann nicht nur die Mietminderung wegen Schimmel verfallen, er kann dazu auch noch zum Tragen der Sanierungskosten, die durch die verzögerte Meldung entstanden sind, verpflichtet werden.

Ebenso ist der Mieter in der Pflicht die Wohnung regelmäßig in allen Zimmern über eine Temperatur von mindestens 15°C zu beheizen um Schimmelpilze in der Wohnung zu vermeiden.

Auch tägliches Lüften (2-3x Querlüftung) kann der Vermieter verlangen und gilt nach Auffassung einiger Gerichte nicht als unzumutbar für den Mieter.

Schimmelpilze in der Wohnung – Kündigung möglich?

Grundsätzlich muss dem Vermieter ein angemessener Zeitraum zur Beseitigung von baulichen Wohnmägeln gewährt werden. Kommt der Vermieter in diesem Zeitraum seiner Verpflichtung der Beseitigung derStempel Kündigung - Wohnungskündigung bei Schimmelbefall möglich Schimmelpilze in der Wohnung nicht nach, darf der Mieter fristlos kündigen und der Vermieter kann zur (teilweisen) Übernahme der Kosten für die Suche einer neuen Wohnung verpflichtet werden. Stellt sich aber im Nachhinein heraus, dass doch der Mieter durch sein Wohnverhalten am Schimmel in der Wohnung Schuld trägt, kann der ehemalige Vermieter die Mietkosten, die ansonsten bis zur fristgerechten Kündigung aufgetreten wären (meist 3 Monate) vom Mieter als Einnahmenentschädigung zurückverlangen. Voreilige Schlüsse ziehen und überhastet die Wohnung kündigen kann also im Einzelfall auch sehr teuer für den Mieter werden.

Was sollte man noch beachten?

Nach Möglichkeit sollten sich Mieter und Vermieter versuchen außergerichtlich zu einigen und gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, die für beide Parteien akzeptabel sind. Dazu zählt auch gemeinsam einen Schimmelgutachter zu suchen, der dann neutral die Sachlage beurteilen, und entsprechende Empfehlungen zum weiteren Vorgehen geben kann. Bei nicht eindeutiger Sachlage ist es durchaus möglich auch einfach die Sanierungskosten aufzuteilen, so dass jeder seinen Beitrag für ein gutes Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter beitragen kann.

Der Gang vors Gericht ist meist langwierig, Anwälte teuer und der Ausgang des Verfahrens nicht selten mit einer Überraschung für die klagende Partei garniert. Verdient haben am Ende meist nur die Anwälte, da die Beziehung der beiden Parteien oft genug auf Dauer nach einem Verfahren auf Mietminderung bei Schimmel vergiftet sind, verlieren meist beide Parteien bei einem solchen Rechtsstreit. Oft helfen bei Verhandlungen untereinander ein wenig Fingerspitzengefühl mehr, als immer gleich den dicken Hammer auszupacken.

Wie oben schon angemerkt finden sich zum Thema Mietminderung bei Schimmel in der Wohnung noch ergänzende Artikel auf dieser Webseite, die einen Blick wert sind. Liste der Artikel siehe unten.

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Mietminderung bei Schimmel

Buch: Das Mieterlexikon - Ausgabe 2015/2016

Wohnen zur Miete? Hier werden alle typischen Fragen rund um gemietete Wohnobjekte kompetent und umfassend beantwortet. Fachleute geben in allgemeinverständlicher Sprache Auskunft.

TFA Dostmann digitales Schimmel Radar

24-Stunden-Radar erkennt Schimmelgefahr - innovative Grafik zeigt Luftfeuchtigkeit wie auf einem Radarschirm - Taupunktfunktion - inkl. Batterie.

4 x AeroMyc-Test Schnell-Check mit Laboranalyse

4 x AeroMyc Raumluftanalyse - Standortliste und bebilderte Anleitung - Qualifizierte Labor-Analyse durch Diplom-Biologen - Sie führen den Schimmeltest in 30 Minuten selbständig durch - Auswertung innerhalb von 10 Tagen und Berichtserstellung.

UHU 47090 Luftentfeuchter 1kg

Verhindert Schimmel und muffige Gerüche - Feuchtigkeitsentzug mittels Granulat - Kontrolliert und reguliert selbständig - Mit Füllstandsanzeige und einer Ausgusslasche zum sauberen und sicheren Entleeren - Für Räume bis 80 m².