Schimmel auf Blumenerde entdeckt? - Alle Tipps & Infos hier!

Schimmel in Blumenerde dauerhaft bekämpfen. Erfahren Sie warum Schimmel auf Blumenerde entsteht, wie man ihn entfernt und in Zukunft vermeidet.

Blumen im Topf - Schimmel auf Blumenerde
Sitetags: Schimmel auf Blumenerde, Schimmel in Blumenerde
ble
n.a.
Schimmel Blumen

Schimmel auf der Blumenerde – wo kommt der denn her?

Diesmal sollte eigentlich alles besser laufen wie beim letzten Mal. Die letzte Topfpflanze ist einige Male zu häufig beim Gießen vergessen worden und hat sich dann auch nach einer Intensivkur (sehr viel Wasser) leider nicht mehr erholt. Diesmal wurde regelmäßig gegossen, aber irgendwie ist jetzt ein weißlicher Belag auf der Topferde entstanden der da sicher nicht hingehört. Die Blumenerde schimmelt.

So, oder so ähnlich wird es sicher schon so manchem unter uns (ich schließe mich da nicht aus ;-) ) ergangen sein. Jetzt stellt sich allerdings die Frage was tun um den Schimmel auf der Blumenerde wieder weg zu bekommen und diesen in Zukunft auch tunlichst zu vermeiden? Alle diese Fragen soll dieser Artikel zum Schimmel auf Blumenerde beantworten.Blumenerde mit Schimmel

Um die Eingangsfrage zu beantworten, was man vielleicht bei der letzten Topfpflanze vergessen hat, hat man jetzt wohl etwas übertrieben. Der Schimmel in der Blumenerde entsteht meist dadurch, die Blumenerde dauerhaft feucht gehalten wird. Weder ist dies für die Pflanze notwendig, noch förderlich. Kaum eine Pflanze benötigt ein solch feuchtes Milieu und leidet eher bei übermäßigem gießen, als dass sie davon profitieren könnte.

Alternativ kann es natürlich auch sein, dass man bereits von Schimmel durchsetzte Blumenerde zum Eintopfen verwendet hat und dieser sich selbst bei moderatem Gießverhalten nach und nach in der Erde ausgebreitet hat. Industriell hergestellte Blumenerden werden heutzutage immer häufiger vor dem Verkauf bestrahlt um alle darin enthaltenen Keime abzutöten, bei der Komposterde vom Nachbarn dagegen sind Schimmelpilze ein natürlicher Teil der Zersetzung und entsprechend dort enthalten. Das ist im Normalfall auch kein weiteres Problem, kann aber bei entsprechenden Voraussetzungen (warme Temperaturen und viel Feuchtigkeit) zu einer starken Vermehrung der Pilze, und am Ende zu sichtbarem Schimmel auf der Blumenerde führen.

Besonders sehr Nährstoffreiche und wenig wasserdurchlässige Erden sind leicht Opfer von blühenden Schimmelpilzen, da sie Wasser nur langsam nach unten aus dem Topf abfließen lassen. Sandige, magere Böden dagegen sollten keine Probleme machen.

Was tun gegen Schimmel in Blumenerde?

Ist ein Schimmel in der Blumenerde erst entdeckt, sollte man möglichst zeitnah sowohl Blumentopf als auch die Erde vollständig auswechseln. Man kann alternativ den Topf auch gründlich mit einer starken Essiglösung innen und außen auswaschen wenn man den Topf gerne wiederverwenden möchte. Nach der Reinigung das Ausspülen mit klarem Wasser nicht vergessen. Ansonsten kann das PH-Milieu in der Erde durch Rückstände zeitweise verändert werden und empfindlichen Pflanzen das Leben schwer machen.  Chemische Reiniger sollten zur Blumentopfreinigung nicht eingesetzt werden, da auch hier unter Umständen Rückstände haften bleiben, und Schädigungen der Pflanzen verursachen können.

Pflanzen mit freigelegten Wurzeln - Schimmel auf der BlumenerdeDen unteren Teil des Pflanzenstammes und die Wurzeln sollten, soweit es irgend geht, von der alten Erde befreit werden um den Schimmel in der Blumenerde so stark wie möglich zu reduzieren. Erdreste können gut in der Dusche oder Badewanne von den Wurzeln abgewaschen werden. Wer auf Nummer sicher gehen will,  kann dann noch die Wurzeln mit einer schwachen Seifenlauge abwaschen um auch wirklich den letzten Rest Schimmel zu entfernen.

Dem Schimmel auf der Blumenerde vorbeugen

Um Zukünftig die Wahrscheinlichkeit für Blumenerde mit Schimmel zu minimieren, sollte man folgende Punkte beachten..

  • Nur so viel gießen wie die Pflanze auch benötigt.
  • Immer für einen guten Wasserabfluss aus dem Topf sorgen. Dazu ist ein Loch im Topfboden Pflicht.
  • Loch im Topfboden mit einer Tonscherbe oder Steinchen gegen ein Verstopfen mit Erde sichern.
  • Überschüssiges Wasser ca. 30 Minuten nach dem Gießen aus dem Topfuntersetzer entfernen
  • Nach Möglichkeit fetter, dichter Erde etwas Sand beimischen um die Blumenerde durchlässiger zu machen.
  • Bei Blumenerde aus dem Kompost, darauf achten, dass sie auch schon fertig kompostiert ist (Erde feinkrümelig ohne Pflanzenreste etc.). Der Schimmel in der Blumenerde ist dann weniger stark vorhanden, da weniger Nährstoffe für die Pilze enthalten sind.

Mit diesen Tipps, sollte Schimmel in Blumenerde in Zukunft sicher kein Problem mehr sein. Viel Erfolg beim Kampf gegen den Schimmel!


ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Schimmel in Blumenerde

5er Pack - 3M Aura Atemschutzmaske FFP3

Die Siegelpunkte auf der Maskenoberseite und das 3M Cool Flow Ausatemventil reduzieren das Beschlagen von Brillen effektiv. Die 3M Aura Atemschutzmaske 9332+SV ist hygienisch einzeln verpackt und hat die Schutzstufe FFP3 NR D.

4 x AeroMyc-Test Schnell-Check mit Laboranalyse

4 x AeroMyc Raumluftanalyse - Standortliste und bebilderte Anleitung - Qualifizierte Labor-Analyse durch Diplom-Biologen - Sie führen den Schimmeltest in 30 Minuten selbständig durch - Auswertung innerhalb von 10 Tagen und Berichtserstellung.

UHU 47090 Luftentfeuchter 1kg

Verhindert Schimmel und muffige Gerüche - Feuchtigkeitsentzug mittels Granulat - Kontrolliert und reguliert selbständig - Mit Füllstandsanzeige und einer Ausgusslasche zum sauberen und sicheren Entleeren - Für Räume bis 80 m².

TFA Dostmann digitales Schimmel Radar

24-Stunden-Radar erkennt Schimmelgefahr - innovative Grafik zeigt Luftfeuchtigkeit wie auf einem Radarschirm - Taupunktfunktion - inkl. Batterie.