Schimmel auf Holz - Entstehung, entfernen, vorbeugen

Sie haben an Holz Schimmel festgestellt und möchten wissen wie man den Schimmel entfernen und in Zukunft vermeiden kann? Dann sind sie hier richtig!

Schimmelbefall auf Holz
Sitetags: Holz Schimmel, Schimmel auf Holz, Schimmel auf Holz entfernen
ble
n.a.

Warum entsteht Schimmel auf Holz?

Diese Frage ist leicht geklärt. Holz bietet Schimmelpilzen viele Nährstoffe in Form von Zellulose und Lignin, die von den Pilzen verstoffwechselt werden können. Dazu bietet zum Beispiel Bauholz, dass zu feucht verbaut wurde dem Schimmel noch die nötige Feuchtigkeit, damit ein Wachstum möglich ist.

Kommt nun noch stehende Luft dazu, sind die Wachstumsbedingungen für den Schimmel auf dem Holz perfekt. Es müssen also Nährstoffe, Feuchtigkeit und wenig Luftbewegung für ein Wachstum des Holz-Schimmel gegeben sein.

Ist Schimmel im Holz ein Problem?

Nun, das kommt darauf an. Man unterscheidet dabei im Groben drei Bereiche…

  • Schimmel auf baustatisch relevanten Bauteilen
  • Schimmel auf baustatisch nicht relevanten Bauteilen
  • Holz Schimmel als kosmetisches Problem

Jeglicher Schimmel auf Holz, der auf Möbeln, sichtbaren Holzverkleidungen etc. auftritt ist meist ein rein kosmetisches Problem. Baustatisch nicht relevante Bauteile wie Holzfußböden, Deckenvertäfelungen oder nichttragendes Ständerwerk in Holzhäusern etc. sind durchaus ein baubiologisches Problem, da Schimmel auf dem Holz auch auf eventuell angrenzende, tragende Teile übergehen kann. Sie sind aber keine akute Gefahr für baustatische Probleme.  Schimmel auf Holzteilen die baustatisch eine tragende Funktion haben (z.B. Deckenbalken, Fachwerkbalken oder tragende Dachkonstruktionen), sind insofern als kritisch zu betrachten, da bei einem langandauernden Befall die Tragkraft durch den Schimmel im Holz beeinträchtigt Dachboden aus Holzwerden kann. Die Zellstrukturen im Holz werden durch viele Holzpilze zerstört.

Allerdings ist nicht Jeder Schimmel auf Holz ein holzzerstörender Pilz. Viele Arten von Schimmelpilzen verfärben zwar die Holzoberfläche (bzw. auch den inneren Teil), lassen aber die Zellstrukturen intakt, sodass baustatisch gesehen keine Probleme zu erwarten sind.

Andere Pilzarten dagegen sind gefährlich, da sie oft in wenigen Monaten beträchtliche Schäden in der Bausubstanz hervorrufen können und somit häufig hohe Kosten für Sanierungsarbeiten verursachen. Eine kurze Auswahl an holzerstörenden Pilzen sei hier aufgeführt. Im Detail werden einige dieser Arten in weiteren Artikeln auf dieser Website behandelt. Siehe Liste am Ende des Artikels.

Als holzzerstörende Pilze wären im Besonderen folgende genannt…

  • Echter Hausschwamm
    Der wohl aggressivste und am schwierigsten zu bekämpfende Schimmel auf Holz, der in unseren Breitengraden gedeiht. Der Befall durch den Hausschwamm ist Bundesweit beim Bauamt meldepflichtig!
  • Brauner Kellerschwamm
    Ein typischer Pilz, wie er bei zu feucht verbautem Holz in Neubauten anzutreffen ist. Er wächst sehr schnell, ist aber nicht so zerstörerisch wie der Hausschwamm
  • Blättling
    Befällt nur Nadelhölzer und treibt sein Unwesen meist lange unentdeckt unter der Holzoberfläche. Dieser Holz Schimmel ist oft z.B. an alten Holzfenstern anzutreffen.
  • Großer Rindenschwamm
    Wächst gerne auf Kiefernholz (aber auch andere Nadelhölzer werden befallen) Findet sich häufig auf zu feucht verbauten Dachbalken. Greift nur den Splint und nicht den Kern im Holz an.

brauner Kellerschwamm befällt gerne HolzAllen Pilzen (außer dem echten Hausschwamm) gemein ist, dass sie eine recht hohe Holzfeuchtigkeit zum Wachsen benötigen. Holz Schimmel kann in der Regel erst dann entstehen, wenn die Holzfeuchte über etwa 25% liegt. Der Hausschwamm kann allerdings auch bei niedrigeren Feuchtewerten wachsen, benötigt nur zur Entstehung hohe Untergrundfeuchtigkeit. Trocknet das Holz aus, können die meisten Schimmelarten jahrelang in eine Trockenstarre verfallen und wachsen bei erneuter Feuchtigkeitszufuhr später einfach weiter.

Schimmel auf Holz entfernen – was kann man tun?

Sind Möbelteile oder andere sichtbare Teile in der Wohnung betroffen, ist meist das größte Problem, eventuell vorhandene Verfärbungen im Holz wieder zu entfernen. Viele Pilze dringen in die Holzstruktur ein, sodass ein vollständiges Schimmel im Holz entfernen nur mit mechanischem bearbeiten (schleifen, hobeln etc.) der Oberflächen möglich ist. Steht diese Option nicht zur Verfügung, kann man versuchen die Oberfläche entweder mit einem chlorhaltigen Reiniger zu bearbeiten, oder aber man verwendet Wasserstoffperoxid Lösung. Beide Varianten bleichen die Holzoberfläche aus und können eventuell eine entsprechend ansehnliche Oberfläche wieder herstellen. Aber Vorsicht im Umgang mit diesen Chemikalien, sie können Haut und Augen stark reizen. Immer nur bei offenem Fenster in der Wohnung anwenden. Machen sie auch auf jeden Fall einen Test an einer nicht sichtbaren Ecke um festzustellen wie sich der Untergrund verändert.

Ist die Bausubstanz im Haus betroffen, sollte immer  mit einem Fachmann abgeklärt werden, welcher Schimmel auf dem Holz hier am Werke ist. Um dann entsprechende Gegenmaßnahmen durchführen zu lassen. Ein eigenhändiges Schimmel bekämpfen ist höchstens bei kleineren, klar abgegrenzten befallenen Stellen sinnvoll, da abgeklärt werden muss was die Ursachen für den Schimmelbefall am Holz sind.

Dem Schimmel auf dem Holz vorbeugen

Wie bereits oben schon erwähnt, muss immer die Ursache für den Holz Schimmel ermittelt werden, ansonsten helfen alle Beseitigungsmaßnahmen immer nur kurzfristig. Um eine bessere Luftzirkulation hinter Möbelstücken zu gewährleisten, Schimmel auf Holz Balken -entstanden durch zu nasse Lagerungsollte man das Möbel zukünftig etwa 10cm von der Wand abrücken. So kann durch Kondensation entstandene Feuchtigkeit besser abtrocknen und dem Holz Schimmel wird die Lebensgrundlage entzogen.

Alles im Haus zu verbauende Holz sollte immer eine Feuchtigkeit von unter 20% haben, bevor es verbaut wird, oder aber genügend Gelegenheit haben im verbauten Zustand abzutrocknen. In vielen Fällen ist zu feucht verbautes Holz auch unabhängig vom Schimmel darauf nicht zu verantworten, da durch Schwund beim nachträglichen Trocknen Verbindungen zwischen Hölzern wackelig werden können und je nach dem unerwünschte Trockenrisse entstehen können.

Alle erdberührenden Holzteile sollten in jedem Fall mit einem Insekten- und Schimmelschutz versehen sein, der auch langfristig das Holz vor einem Befall schützen kann. Auch Holzteile die an Außenfassaden in Extremsituationen eindringendem Wasser ausgesetzt sein könnten, sollte auf gleiche Art behandelt werden.

ble
n.a.
ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Schimmel auf Holz

AGO Schimmelentferner + Schimmelstop Set 3tlg.

Einfache Anwendung: Wird direkt mit dem Pinsel aufgetragen. Kraftvolle Wirkung: Entfernt sogar schwarze Stockflecken aus Silikonfugen. Universell einsetzbar.Stärker als handelsübliche Sprays.

Isopropanol 99,9% Isopropylalkohol 1 Liter

Propylalkohol ist relativ gut wasserlöslich, verdunstet schnell und ist rückstandsfrei. Zur Desinfektion von Gegenständen und zur Schimmelbekämpfung.

SM-55 - 1 Liter 12% Wasserstoffperoxid

Hervorragend in Konsistenz, Wirkung und Verarbeitung. 12%ige Wasserstoffperoxid Lösung zur vielfältigen Anwendung. Stabilisiert.

5er Pack - 3M Aura Atemschutzmaske FFP3

Die Siegelpunkte auf der Maskenoberseite und das 3M Cool Flow Ausatemventil reduzieren das Beschlagen von Brillen effektiv. Die 3M Aura Atemschutzmaske 9332+SV ist hygienisch einzeln verpackt und hat die Schutzstufe FFP3 NR D.