Schimmel in der Dusche? Schimmel im Bad entfernen - so geht`s

Schimmel im Bad / Schimmel in der Dusche entdeckt? Warum Schimmel im Badezimmer entsteht und wie man Schimmel im Bad dauerhaft entfernen kann.

Schimmel im Badezimmer entfernen
Sitetags: Schimmel im Bad, Schimmel im Bad entfernen, Schimmel im Badezimmer, Schimmel in der Dusche
ble
n.a.
Schimmel im Badezimmer

Warum entsteht so gerne Schimmel im Bad?

Wie in zahlreichen anderen Artikeln bereits erwähnt, brauchen Schimmelpilze zum Wachstum viel Feuchtigkeit. Wo also sonst in der Wohnung sind bessere Gegebenheiten für Schimmel vorhanden als im Badezimmer?

Die besonders hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt Schimmel im Badezimmer, aber auch das nicht ausreichende Lüftungsverhalten nach dem Duschgang ist für den Schimmel im Bad „ein gefundenes Fressen“.

Dazu kommt noch die regelmäßig höhere Raumtemperatur im Badezimmer, dass dem Wachstum der Schimmelpilze ebenfalls förderlich ist. Grund genug also, den Umgang mit dem Badezimmer einmal zu überdenken und dem Schimmel im Bad auf die Pelle zu rücken.

Anmerkung: Da ich immer mal wieder gefragt werde was es mit den kleinen Silberfischchen auf sich hat, die immer mal wieder parallel zum Schimmel im Bad auftauchen, habe ich einen Artikel auf meiner Seite ungeziefer-und-schaedlinge.de dazu geschrieben. Wenn sie folgendem Link folgen, erfahren sie, was es mit den kleinen Krabblern auf sich hat. Silberfischchen bekämpfen.

Schimmel in der Dusche

Besonders gerne setzt sich der Schimmel in der Dusche fest, da hier ein ideales Wachstumsmilieu herrscht. Sehr hohe Luftfeuchtigkeit durch das Duschen selbst, bieten eine hervorragende Grundlage zum Wachstum, das gepaart mit ständig geschlossenem Duschvorhang / Duschkabine für stehende und dauerhaft feuchte Luft sorgt. Sowie dazu tropfnasse Kabinenwände, die allemal genug Wasser und Nährstoffe bereithalten um dem Schimmel in der Dusche ein schnelles Wachstum zu ermöglichen.
Um dem Schimmel in der Dusche das Leben etwas schwerer zu machen, sollten sie folgende Punkte beachten.

  • Nach dem Duschen Kabinenwände mit einem Handtuch trocken wischen.
  • Kabinentüre /Duschvorhang möglichst lange und weit nach dem Duschen öffnen.
  • Regelmäßig Kabinenwände und Silikonfugen mit einem (milden) Reiniger abwischen.

Entsteht nach längerem befolgen obiger Punkte noch immer Schimmel in der Dusche, sollte überprüft werden, ob nicht Wasser Zu- oder Abflüsse einen Defekt haben und unsichtbar Feuchtigkeit in die Wände oder den Fußboden entlassen. Das Problem ist ganz gut zu erkennen, wenn in der Dusche bestimmte Stellen dauerhaft feucht bleiben obwohl alle Maßnahmen durchgeführt und auch das Badezimmer gut gelüftet werden.

Schimmel im Bad

Ähnlich dem oben bereits beschriebenen Phänomen bei Schimmel in der Dusche, sollte immer stehendes Wasser auf allen Flächen regelmäßig abgewischt werden und nach jedem Duschvorgang das Fenster im Badezimmer für mindestens 15-30 Minuten geöffnet werden um die feuchte Raumluft zu entfernen. Feuchte Handtücher sind ebenfalls aus dem Raum zu entfernen und am besten gänzlich außerhalb des Wohnraumes zum Trocknen aufzuhängen.

Gerade eine gute Belüftung des Badezimmers ist besonders wichtig um dem Schimmel im Bad Herr zu werden, da Schimmel immer auf eine hohe Feuchtigkeit auf allen Untergründen angewiesen ist. Lüfter gegen Schimmel im BadezimmerStehen Wäschetrockner und Waschmaschine im Badezimmer wird ein tägliches, regelmäßiges Lüften zur Pflicht. Mindestens 2x am Tag für mindestens 10 Minuten durchlüften (nicht nur ein gekipptes Fenster!), egal ob es draußen eiskalt ist oder gerade Regenwetter herrscht.

Ist im Badezimmer kein Fenster vorhanden, muss bei einer Belüftung durch ein Lüftungsrohr mit elektrischem Ventilator auf eine ausreichende Laufzeit der Belüftung geachtet werden. Lieber einige Minuten länger einstellen um auf Nummer sicher zu gehen. Ist gar keine direkte Belüftungsmöglichkeit im Badezimmer vorhanden, muss auf jeden Fall über eine offene Badezimmertüre und in angrenzenden Zimmern geöffnete Fenster ein Abtransport der feuchten Luft gewährleistet werden um den Schimmel im Bad einzudämmen. Gerade in diesem Fall sollte man aber auch einmal dringend darüber nachdenken ob nicht technische Lösungen (Fenster oder Belüftungsanlage) nachgerüstet werden können.

Schimmel im Bad entfernen - das sollte man beachten

Im ersten Schritt sollte festgestellt werden ob nicht tatsächlich bauliche Mängel wie zum Beispiel undichte Leitungen, gerissene Fugen hinter die Wasser eindringen kann oder ähnliches die Ursache für den Schimmelbefall im Badezimmer sind. Ist dies auszuschließen, kann das Schimmel im Bad entfernen auf allen gefliesten Flächen gut mit Essigessenz oder auch hochprozentigem Alkohol angegangen werden. Chemische Schimmelentferner z.B. auf Chlorbasis sind in aller Regel nicht erforderlich und zudem auch bei der Anwendung mit Vorsicht zu genießen. Kann auf chemische Reiniger beim Schimmel im Bad entfernen nicht verzichtet werden, immer auf gute Belüftung des Raumes achten. (Bedienungsanleitung der Reiniger beachten!)

Schimmel in Silikonfugen ist leider nicht so einfach zu entfernen. So bleibt einem meist nichts anderes übrig, als das Silikon komplett zu beseitigen und durch Neues zu ersetzen. Die weiche Konsistenz des Silikons ermöglicht es den Schimmelpilzen komplett durch es hindurch zu wachsen, sodass eine oberflächliche Behandlung mit einem Antischimmelmittel nur eine kurzfristige Wirkung zeigen wird. Achten sie darauf die Fugen vollständig vom alten Silikon zu befreien und die gesäuberten Fugenränder zusätzlich mit Alkohol abzureiben. Es gibt im Handel spezielle Silikone für den Sanitärbereich, die bereits einen Wachstums Hemmer beinhalten. (Riecht stark nach Essig bei der Anwendung, der Geruch verflüchtigt sich aber nach kurzer Zeit).Großflächiger Schimmel in der Dusche

Wie man den Schimmel im Bad entfernen kann, wenn Putz oder Tapeten befallen sind, erfahren sie in einigen weiteren Artikeln auf dieser Webseite. Im Anschluss finden sie eine Liste mit Links zu ergänzenden oder thematisch passenden Artikeln.

Sind große Flächen im Badezimmer vom Schimmel befallen, sollte in einer Mietwohnung auf jeden Fall der Vermieter verständigt werden und eine eingehende Prüfung der Ursachen erfolgen, da hier auch die Frage nach der Kostenübernahme einer Sanierung im Raume stehen, bzw. die Frage wen trifft welche Schuld an der Situation in diesem Zuge geklärt werden muss.  Auch zum Thema Mietminderung und Sanierungskostenübernahme finden sich ausführliche Artikel auf dieser Webseite, die sowohl Mieter und Vermieter bei Sanierungsfragen weiterhelfen können. Im Zweifel sollte immer darüber nachgedacht werden einen Fachbetrieb bzw. Schimmelgutachter einzuschalten um in Härtefällen auch vor Gericht eine fundierte Aussage zu haben.

Viel Erfolg beim Kampf gegen den Schimmel im Bad!

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Schimmel im Bad

TFA Dostmann digitales Schimmel Radar

24-Stunden-Radar erkennt Schimmelgefahr - innovative Grafik zeigt Luftfeuchtigkeit wie auf einem Radarschirm - Taupunktfunktion - inkl. Batterie.

AGO Schimmelentferner + Schimmelstop Set 3tlg.

Einfache Anwendung: Wird direkt mit dem Pinsel aufgetragen. Kraftvolle Wirkung: Entfernt sogar schwarze Stockflecken aus Silikonfugen. Universell einsetzbar.Stärker als handelsübliche Sprays.

Isopropanol 99,9% Isopropylalkohol 1 Liter

Propylalkohol ist relativ gut wasserlöslich, verdunstet schnell und ist rückstandsfrei. Zur Desinfektion von Gegenständen und zur Schimmelbekämpfung.

SM-55 - 1 Liter 12% Wasserstoffperoxid

Hervorragend in Konsistenz, Wirkung und Verarbeitung. 12%ige Wasserstoffperoxid Lösung zur vielfältigen Anwendung. Stabilisiert.

"Fuginator" Fugenbürste für Bad, Küche und Haushalt

Mit der Fugenbürste von Fugenial halten Sie Ihre Fugen sauber und hygienisch. Reinigt alle mineralischen und dauerelastischen Fugen. Entfernt mühelos Verschmutzungen und Schimmel.