Schimmel im Essen - Gefahr durch Lebensmittel mit Schimmel?

Schimmel im Essen entdeckt! Was tun? Sind Lebensmittel mit Schimmel - Brot, Wurst, Obst usw. eine Gefahr für die Gesundheit? Alles dazu hier!

Schimmel im Essen - worauf sollte man achten?
Sitetags: Schimmel im Essen, Lebensmittel mit Schimmel, Schimmel Wurst, Schimmel Marmelade
ble
n.a.
Schimmel Lebensmittel

Ohje, da ist ja Schimmel im Essen! Was tun?

Kaum einer kennt das nicht, die erst vor 3 Tagen gekaufte Packung Brot bekommt an den Rändern schon einen leicht grünlichen Überzug. Oder auf dem gerade geöffneten Joghurt findet sich ein pelziges Schimmelauge und auf der Marmelade sprießt auch schon der Pilz, der da so gar nicht hingehört.

Schnell stellt sich die Frage, ist Schimmel im Essen ungesund und gefährlich? Und was kann man mit dem Lebensmittel mit Schimmel tun? Einfach im Ganzen weg damit? Oder kann man vielleicht noch was retten? Diese und weitere Fragen rund um Schimmel im Essen werden wir in diesem Artikel mal näher auf den Grund gehen.

Warum wächst Schimmel auf Lebensmitteln so gut?

Schimmelsporen sind überall und durch nichts aus dem Haushalt wirklich fernzuhalten. Finden die Schimmelsporen gute Bedingungen um zu wachsen, können sie das auch mit einer erstaunlichen Geschwindigkeit tun. Kartoffel von interessantem Schimmel befallenViele Lebensmittel sind dabei wirklich gute Nährböden, die den Schimmelpilzen sowohl viele Nährstoffe, als auch viel enthaltene Feuchtigkeit bieten um zu gedeihen. Nimmt man dazu noch die oft etwas erhöhten Raumtemperaturen im Küchenbereich, sowie die ebenfalls oft etwas höhere Luftfeuchtigkeit (durch kochen, spülen etc.) in der Küche dazu, so kann man sich sicherlich vorstellen, dass Schimmel auf dem Essen eigentlich gar keine andere Wahl hat, als sich schnell auszubreiten.

Wer jetzt dagegen hält und feststellt, dass seine Lebensmittel alle im Kühlschrank gelagert werden und trotzdem Schimmel am Essen zu finden ist, dem sei gesagt, dass Schimmelpilze oft bis unter 5°C wachsen können. Die Entwicklung ist natürlich wesentlich langsamer als bei den oben beschriebenen Idealbedingungen, aber gestoppt wird ein Wachstum erst unter der Frostgrenze, also bei unter 0°C

Was tun um Lebensmittel-Schimmel zu vermeiden?

Wie weiter oben schon erwähnt sind Schimmelsporen überall um uns in großer Zahl anzutreffen, aber um die Gefahr von Schimmel im Essen zu vermindern  kann man die Zahl der Schimmelsporen auf ein erträgliches Maß reduzieren in dem man…

  • …den Abfall regelmäßig außer Haus schafft (besonders Essensreste etc.)
  • …Arbeitsflächen regelmäßig reinigt und trockenhält
  • …verdorbenes Obst frühzeitig aus der Obstschale entfernt

Außerdem kann man einige Maßnahmen durchführen um die Lebensbedingungen der Schimmelpilze zu verschlechtern und somit die Lebensmittel-Schimmelpilze in ihrer Ausbreitung zu verlangsamen. Man kann zum Beispiel…

  • …regelmäßig in der Küche nach dem Kochen lüften um hier entstandene Feuchtigkeit aus dem Raum abzuleiten.
  • …schmutziges Geschirr mit Essensresten nicht lange ungespült stehen lassen.
  • …Brot immer in einer geeigneten Brotbox bzw. Brotkorb unterbringen und zwar ohne Plastikverpackungen.
  • …den Kühlschrank regelmäßig reinigen. Mehr zum Thema Schimmel im Kühlschrank finden sie hier

Ist Schimmel im Essen gesundheitsgefährlich?

Die kurze Antwort dazu ist „ja, in entsprechenden Mengen aufgenommen, kann Schimmel in Lebensmitteln Vergiftungserscheinungen auslösen“.

Allerdings sollte man das Ganze differenzierter betrachten. Nicht jeder Lebensmittel-Schimmel ist gleich giftig und meist werden nur geringe Mengen Schimmel beim Essen aufgenommen bis man merkt, dass mit dem Essen etwas nicht stimmt. Darüber hinaus wehrt sich der Körper auch oft selbst indem er Übelkeit und Brechreiz auslöst, wenn die Menge aufgenommenen Schimmels unverträglich ist. Allerdings kann man nur mit aufwendigen Analysen sicherlich feststellen, welchen Schimmel man sich gerade einverleibt hat und sollte daher immer dann wenn man sich nicht sicher ist, wie man sich verhalten soll einen Arzt konsultieren, bzw. zumindest versuchen einen Brechreiz auszulösen um den Übeltäter schnell wieder aus dem Körper zu verbannen.

Schimmel im Essen – was tun?

Die meisten Lebensmittel, die von Schimmelpilzen befallen wurden, sollte man sicherlich im Ganzen entsorgen, da der eigentliche Schimmelbefall viel weiter fortgeschritten ist, als dass mit dem bloßen Auge wahrgenommen werden kann. Folgend nun noch eine Liste mit einigen Lebensmitteln und eine Empfehlung wie mit Schimmelbefall darauf vorgegangen werden sollte.

Schimmel auf Brot

Schimmel auf Brot - so wird das alles ungeniesbar.Schnittbrot sollte man quasi immer im Ganzen entsorgen, da hier meist der Schimmel entstanden ist, weil in Kunststoff eingepackt. Der Schimmel hat sich innerhalb der Hülle meist bereits schon über dem ganzen Brot verteilt. Ganze Brotlaibe mit harter Kruste können bei kleinen sichtbaren Befallstellen zum Teil (Hälfte o.ä.) gerettet werden. Unbedingt sehr Gründlich die Oberfläche des Brotes nach weiterem Schimmel absuchen.

Schimmel in Marmelade

Da Zucker ab einem Gehalt von etwa 50% konservierend wirkt, können die meisten Marmeladen (gekaufte haben oft einen Zuckergehalt von 60-65%) nach großzügigem Entfernen des Schimmelbefalls weiter gegessen werden. Ausnahme ist sicherlich, wenn der Schimmel in der Marmelade schon das halbe Glas besiedelt hat. Kleine Schimmelstellen rühren meist eher von Verunreinigungen durch andere Lebensmittel (schmutzige Messer, die in die Marmelade getaucht wurden etc.) her, als dass die Marmelade selbst direkt befallen wurde.

Schimmel in Milch und Milchprodukten

Hier gibt es nichts mehr zu retten. Alle befallenen Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Frischkäse sollten auch bei nur kleinen sichtbaren Schimmelstellen komplett beseitigt werden. Der Schimmel in diesen Lebensmitteln konnte sich durch die weiche Konsistenz der Produkte schon in der gesamten Portion verbreiten.

Schimmelbefall auf Obst und Gemüse

Schimmel auf Obst - Essen kann gefährlich werden!Auch hier gilt, unbedingt komplett entsorgen wenn Schimmel auf diesen Lebensmitteln entdeckt wurde. Auch hier konnte der Schimmel bereits unsichtbar wüten, als dass hier noch etwas zu retten wäre.

Nüsse und Schalenfrüchte

Auch Nüsse sollten bei sichtbarem Schimmel auf der Schale nicht mehr verzehrt werden. Zwar bietet die oft harte Schale einen gewissen Schutz der eigentlichen Nuss im inneren, aber die Fette und Öle in den Nüssen bieten den Schimmelpilzen eine gute Grundlage zur Vermehrung. Auch hier ist oft der unsichtbare Befall schon wesentlich weiter fortgeschritten als dies unser Auge wahrnehmen kann.

Teilchen und Kuchen mit Schimmel

So leid es einem auch tun mag, auch hier gilt immer „Weg damit!“ Die weichen Teige und Zutaten auf Milchbasis bieten dem Myzel der Pilze keinen Widerstand, so dass auch hier quasi immer das ganze Produkt verdorben ist.

Schimmel in Fisch, Wurst und Fleisch

Bis auf stark geräucherte Schinken, gibt es auch bei Wurst, Fleisch und Fisch kein Vertun. Das Zeug muss weg! Hier ist immer nicht nur Schimmel ein Problem, sondern andere Parasiten und Bakterien, die sich bereits im Fleisch ausgebreitet haben, machen diese Lebensmittel zusätzlich ungenießbar bis hochgiftig. Hochwertiger, geräucherter Schinken kann allerdings bei großzügigem Entfernen von kleinen Schimmelstellen noch gegessen werden. Der Räuchervorgang bietet dem Fleisch etwas Schutz vor einer schnellen Ausbreitung des Schimmels im Essen.

Schimmel am Käse

Wir reden an dieser Stelle nicht von Edelschimmel, der extra für manche Käsesorten gezüchtet wurde um Käsesorten zu veredeln,Schädlicher Schimmel auf Käse sondern von schädlichem und ungewollten Schimmelbefall an Käseprodukten. Wie bereits weiter oben bei den Milchprodukten beschrieben, sind Frischkäse immer komplett zu entsorgen. Gleiches gilt auch für alle Weichkäse wie Camembert oder Briekäse. Auch aufgeschnittene Käse aller Art komplett entsorgen und nicht nur einzelne Scheiben. Einzig Hartkäsestücke können bei kleinen Schimmelstellen weiter verwendet werden. Dazu aber die schimmelige Stelle unbedingt sehr großzügig aus dem Käsestück herausschneiden.

Wie man sehen kann, sind die meisten Lebensmittel bei sichtbarem Schimmelbefall bereits vollständig verdorben. Im Zweifel sollte man immer eher für die Mülltonne argumentieren als dagegen, da jeder Mensch unterschiedlich auf die in dem Schimmel im Essen enthaltenen Toxine reagiert und verdorbenes Essen zumindest einige unangenehme Nebenwirkungen wie Erbrechen oder Durchfall nach sich ziehen, im schlimmsten Fall sogar bleibende Organschäden oder schwere Vergiftungserscheinungen auftreten können (nur bei Aufnahme größerer Mengen verdorbenen Essens). Vor allem verdorbenes Fleisch und Fisch können auch in kleinen Mengen sehr gefährlich werden, da hier auch noch Vergiftungen mit Salmonellen oder anderen gefährlichen Bakterien entstehen können. Man sollte sich in solchen Fällen nicht zu schade sein einen Arzt aufzusuchen um sich professionelle Hilfe geben zu lassen.

Weitere Interessante Artikel rund um Schimmel in der Küche finden sie in untenstehender Liste mit Verlinkungen. Die Artikel können ihnen helfen, ihre Küche weniger Anfällig für Schimmel und Schimmel in Lebensmitteln zu machen. Viel Erfolg beim Kampf gegen Schimmel im Essen!

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Schimmel im Essen

Isopropanol 99,9% Isopropylalkohol 1 Liter

Propylalkohol ist relativ gut wasserlöslich, verdunstet schnell und ist rückstandsfrei. Zur Desinfektion von Gegenständen und zur Schimmelbekämpfung.

Essigsäure 60 % techn. 1 Liter

Essigsäure 60% ist eine farblose, hygroskopische Flüssigkeit und mit den meisten organischen Verbindungen wie Wasser, Ethanol, Glycerin mischbar. Nicht verwenden auf Emaille, Aluminium, Marmor und säureempfindlichen Fliesen.

Uvex Nitril- / Chemikalienhandschuh

Dieser Nitrilhandschuh schützt Ihre Hände ideal vor chemischen und mechanischen Risiken. Nitrilhandschuh mit Baumwollbeflockung. Verpackungseinheit: 1 Paar Handschuh im Polybeutel.

5er Pack - 3M Aura Atemschutzmaske FFP3

Die Siegelpunkte auf der Maskenoberseite und das 3M Cool Flow Ausatemventil reduzieren das Beschlagen von Brillen effektiv. Die 3M Aura Atemschutzmaske 9332+SV ist hygienisch einzeln verpackt und hat die Schutzstufe FFP3 NR D.